8.3. Die Dämpfer

Die Dämpfer der Vorder- und hinteren Aufhängungen

1 – der untere Henkel;
2 – der Körper des Ventiles der Kompression;
3 – die Disks des Ventiles der Kompression;
4 – drosselnyj die Disk des Ventiles der Kompression;
5 – die Feder des Ventiles der Kompression;
6 – die Schelle des Ventiles der Kompression;
7 – der Teller des Ventiles der Kompression;
8 – die Mutter des Ventiles der Rückerstattung;
9 – die Feder des Ventiles der Rückerstattung;
10 – der Kolben des Dämpfers;
11 – der Teller des Ventiles der Rückerstattung;
12 – die Disks des Ventiles der Rückerstattung;
13 – der Ring des Kolbens;
14 – die Scheibe der Mutter das Ventil der Rückerstattung;
15 – drosselnyj die Disk des Ventiles der Rückerstattung;
16 – der Teller perepusknogo des Ventiles;
17 – die Feder perepusknogo des Ventiles;
18 – der einschränkende Teller;
19 – der Behälter;
20 – der Stock;
21 – der Zylinder;
22 – der Mantel;
23 – die richtende Buchse des Stockes;
24 – uplotnitelnoje der Ring des Behälters;
25 – die Schelle des Netzes des Stockes;
26 – das Netz des Stockes;
27 – die Verlegung des Schutzrings des Stockes;
28 – der Schutzring des Stockes;
29 – die Mutter des Behälters;
30 – der obere Henkel des Dämpfers;
31 – die Mutter der Befestigung des oberen Endes des Dämpfers der Vorderachsfederung;
32 – die spannkräftige Scheibe;
33 – die Scheibe des Kissens der Befestigung des Dämpfers;
34 – das Kissen;
35 – raspornaja die Buchse;
36 – der Mantel des Dämpfers der Vorderachsfederung;
37 – der Puffer des Stockes;
38 – resinometallitscheski das Gelenk

Die Dämpfer der Vorder- und hinteren Aufhängungen unterscheiden sich durch die Umfänge, der Weise der Befestigung des Oberteiles und dem Vorhandensein des Puffers 37 Rückerstattungen beim Vorderdämpfer, der den Lauf des Dämpfers beim Lauf der Rückerstattung beschränkt. Außerdem hat der Vorderdämpfer andere Kennwerte der Arbeitscharakteristik.

Der hintere Dämpfer besteht aus dem Behälter 19 mit dem Henkel, des Ventiles der Kompression (der Posen. 2, 3, 4, 5, 6, 7), des Arbeitszylinders 21, des Stockes 20 mit dem Kolben 10 und den Ventilen der Rückerstattung und perepusknym, und des Mantels 22 mit dem Henkel.

Der Behälter 19 ist aus dem Stahlrohr hergestellt, zu deren unteren Ende der Henkel 1, und im Oberteil naresana das Schnitzwerk für die Mutter 29 geschweisst ist. In wytotschku die Henkel ist der Körper die 2 Ventile der Kompression in der Gebühr mit den Disks des Ventiles eingestellt. Er wird zu wytotschke vom Arbeitszylinder 21 eingezogen. Der Ringraum zwischen dem Behälter und dem Zylinder ist die Flüssigkeit gefüllt. Innerhalb des Arbeitszylinders ist der Stock 20 mit dem Kolben 10 gelegen. Der Kolben hat die senkrechten Kanäle, die nach zwei Kreisen gelegen sind. Die Kanäle auf dem kleinen Kreis werden unten von den Disks die 12 und 15 Ventile der Rückerstattung, und auf bolschej – oben vom Teller 16 perepusknogo des Ventiles geschlossen.

Das Ventil der Kompression ist im unteren Teil des Zylinders gelegen. Im Körper sind die 2 Ventile das Netz erfüllt, zu dem von der Feder 5 durch den Teller die 7 Disks 3 und 4 eingezogen werden. Die Disk 4 drosselnyj, hat den Ausschnitt, durch den drosselirujetsja die Flüssigkeit bei der kleinen Geschwindigkeit der Umstellung des Kolbens. Im unteren Teil des Körpers des Ventiles ist zylindrisch prototschka und vier senkrechte Kanäle, und in der Schelle sechs 7 Seitenöffnungen und ein zentral erfüllt, durch die die Flüssigkeit aus dem Behälter in den Zylinder und zurück geht.

Oben ist in den Zylinder die richtende Buchse 23, die im Behälter vom Ring 24 verdichtet wird, und den Ausgang des Stockes - den Netz 26 mit der Schelle 25 bestimmt. Alle Details, die im Oberteil des Zylinders gelegen sind, werden von der Mutter 29 eingezogen, bei der vier Öffnungen für den speziellen Schlüssel oben existiert.

In die Henkel der Dämpfer sapressowany resinometallitscheskije die Gelenke 38.

Die Prüfung der Dämpfer am Stand

Das Arbeitsdiagramm des Dämpfers

1 – die Bemühung beim Lauf der Rückerstattung; 2 – die Bemühung beim Lauf der Kompression
Für die Bestimmung der Arbeitsfähigkeit des Dämpfers prüfen Sie auf dinamometritscheskom den Stand sein Arbeitsdiagramm.

Die Arbeitsdiagramme nehmen Sie laut Anweisung, beigefügt zum Stand, nach der Ausführung nicht weniger als 5 Arbeitszyklen, bei der Temperatur der Arbeitsflüssigkeit des Dämpfers 20+5 ° Mit, der Frequenz des Drehens des Schwungrades 1 с-1 (60 Minen-1) und der Länge des Laufs des Stockes 80 mm für den Vorderdämpfer und 100 mm – für hinter ab.

Die Kurve des Diagramms soll fliessend, und in den Punkten des Übergangs (vom Lauf der Rückerstattung zum Lauf der Kompression) ohne Grundstücke, die zu die Nulllinie parallel sind sein.

Die Einschätzung der Ergebnisse nach dem Diagramm. Den Widerstand des Laufs der Rückerstattung und der Kompression bestimmen nach den meisten Koordinaten der entsprechenden Diagramme.

Der höchste Punkt der Kurve des Laufs der Rückerstattung soll sich beim Maßstab 47 N (4,8 kgs) auf 1 mm von der Nulllinie in der Entfernung Und, gleich befinden: 21-28 mm für die Vorderdämpfer, 19–26 mm für die hinteren Dämpfer.

Der höchste Punkt der Kurve des Laufs der Kompression soll sich beim selben Maßstab von der Nulllinie in der Entfernung In, gleich befinden: 3,5-6,5 mm für die Vorderdämpfer; 4,5-7,5 mm – für hinter.

Die Kontrollbedeutungen der Ordinaten auf den Diagrammen der Vorder- und hinteren Dämpfer sind für die kalten Dämpfer bei der Temperatur amortisatornoj die Flüssigkeiten 20±5 ° S aufgegeben

Nach der Prüfung nehmen Sie den Dämpfer von des Standes ab und falls notwendig lesen Sie aus und ersetzen Sie die beschädigten Details.

Wiederholen Sie den Test, um sich von der Intaktheit des Dämpfers zu überzeugen.