809311e4

4.2.2. Die Regulierung des Leerlaufs

Die Schrauben der Regulierung des Systems des Leerlaufs des Vergasers

1 – die Schraube der Anzahl der Mischung;

2 – die Schraube des Bestandes (die Qualität) die Mischungen

Die Elemente der Regulierung des Leerlaufs des Motors nehmen die Schraube 2, die den Bestand der Mischung bestimmt, und die Schraube 1, die die Anzahl der Mischung reguliert auf. Damit der Eigentümer die werkseigene Regulierung, auf die Schrauben 1 und 2 napressowany die einschränkenden Plastbüchse, zulassend nicht verletzte, die Schrauben nur auf der Halb-Wendung umzudrehen. Wenn es mit den Büchsen misslingt, den Inhalt MIT in den durcharbeitenden Gasen zu regulieren, so die Schrauben ausschraubend, zerbrechen Sie die Köpfe der Büchse, ziehen Sie die Schrauben heraus, nehmen Sie von ihnen die Büchse ab und wieder kehren Sie die Schrauben in den Vergaser um.


Die Warnung

Im Betrieb stellen die Büchse der blauen Farbe, und an den Stationen der technischen Wartung – rot fest.


Die Regulierung des Leerlaufs führen Sie auf dem erwärmten Motor (die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit 90–95 ° Mit und des Öls 75–90 °) mit den regulierten Spielraümen im Mechanismus der Gaswechselsteuerung und mit dem richtig bestimmten Winkel des Zuvorkommens der Zündung durch.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Von der Schraube 1 stellen Sie nach dem Tachometer des Standes die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle 820–900 Minen-1 fest.
2. Von der Schraube 2 streben Sie nach der Konzentration (gebracht zu 20 ° Mit und 1013 GPa (760 Torr)) MIT in den durcharbeitenden Gasen innerhalb 0,5–1,2 % bei der gegebenen Lage der Schraube 1.
3. Von der Schraube 1 stellen Sie die Frequenz des Drehens der Kurbelwelle bis zu 820–900 Minen-1 wieder her.
4. Falls notwendig stellen Sie von der Schraube 2 die Konzentration MIT bis zu 0,5–1,2 % wieder her.
5. Napressujte auf die Schrauben die einschränkenden Plastbüchse, schlizy der Büchse bezüglich der Einstelvorsprünge ausrichtend, wie es auf der Zeichnung angewiesen wird.