3.11. Der Kopf der Zylinder und der Klappenmechanismus

Die Hauptumfänge des Kopfes der Zylinder, der Ventile und der richtenden Büchse

Der Kopf der Zylinder – allgemein für vier Zylinder, ist aus der Aluminiumlegierung gegossen. Sie vereinheitlicht, d.h. identisch für die Motoren 2101, 21011 und 2103.

In den Kopf der Zylinder sapressowany die gusseisernen Sättel und naprawljajuschije die Büchse der Ventile. Die Arbeitsfasen der Sättel werden nach sapressowki in der Gebühr mit dem Kopf der Zylinder bearbeitet, um genau soosnost der Fasen mit den Öffnungen der richtenden Büchse der Ventile zu gewährleisten.

Die Öffnungen in den Büchsen werden auch nach sapressowki der Büchse in den Kopf der Zylinder bearbeitet. Es wird für die Versorgung der Genauigkeit des Durchmessers der Öffnung und seiner Anordnung in Bezug auf die Arbeitsfasen des Sattels und des Ventiles. In den Öffnungen der richtenden Büchse existieren spiralnyje die Rillen für das Schmieren. Bei den Büchsen der Einlassventile der Rille naresany bis zur Hälfte der Länge der Öffnung, und bei den Büchsen der Abschlußventile – auf der ganzen Länge der Öffnung.

Oben werden auf die richtenden Büchse maslootraschatelnyje kolpatschki aus teplomaslostojkoj die Gummis mit stahl- armaturnym vom Ring angezogen. Kolpatschki erfassen die Kerne der Ventile und dienen für die Verkleinerung der Durchdringung des Öls in die Brennkammer durch die Spielraüme zwischen der richtenden Buchse und dem Kern des Ventiles.

Jedes Ventil hat zwei zylindrische Federn: äusserlich und inner, sich stützend auf zwei Stützscheiben. Oben sträuben sich die Federn in den Teller, der auf dem Kern des Ventiles von zwei Zwiebäcken festgehalten wird, die in der zusammengelegten Art die Form des abgestumpften Kegels haben.