809311e4

11.6.3. Die Methodik der Suche der Defekte der Geräte

Das elektrische Schema der Vereinigungen der Kombination der Geräte (die Hinteransicht)

1 – der Temperaturanzeiger der kühlenden Flüssigkeit;
2 – die Lampe der Beleuchtung der Kombination der Geräte;
3 – die Kontrolllampe der Reserve des Brennstoffes;
4 – das Register des Niveaus des Brennstoffes;
5 – die Kontrolllampe stojanotschnogo der Bremse und des Niveaus der Bremsflüssigkeit;
6 – die Kontrolllampe des Drucks des Öls;
7 – die Kontrolllampe der Batterieladung;
8 – die Kontrolllampe der Fahrtrichtungsanzeiger;
9 – die Kontrolllampe der äusserlichen Beleuchtung;
10 – die Kontrolllampe des entfernten Lichtes der Scheinwerfer;
11 – die Diode des Schutzes der Geräte;
Und – die Ordnung der bedingten Numerierung der Stecker im Leisten der Kombination der Geräte

Das Schema des Einschlusses der Kontrollgeräte

1 – der Sensor der Kontrolllampe des Drucks
Die Öle;
2 – der Sensor des Temperaturanzeigers der kühlenden Flüssigkeit;
3 – der Sensor des Registers des Niveaus und der Reserve des Brennstoffes;
4 – die Kontrolllampe der Reserve des Brennstoffes;
5 – die Kontrolllampe stojanotschnogo der Bremse und des Niveaus der Bremsflüssigkeit;
6 – die Kontrolllampe des Drucks des Öls;
7 – das Register des Niveaus des Brennstoffes;
8 – die Kombination der Geräte;
9 – der Temperaturanzeiger der kühlenden Flüssigkeit;
10 – der Block der Schutzvorrichtungen;
11 – der Schalter der Zündung;
12 – der Generator;
13 – die Batterie;
14 – das Relais-Unterbrecher der Kontrolllampe stojanotschnogo die Bremsen;
15 – der Schalter der Kontrolllampe stojanotschnogo die Bremsen;
16 – der Sensor des Niveaus der Bremsflüssigkeit;

Die Schemen des Einschlusses der Kontrolllampen der Batterieladung, des entfernten Lichtes der Scheinwerfer, des Ladelichtes und der Fahrtrichtungsanzeiger sind früher auf der Abb. das Schema der Vereinigungen des Systems des Generators, das Schema des Einschlusses der äusserlichen Beleuchtung, das Schema des Einschlusses der Scheinwerfer und das Schema des Einschlusses der Fahrtrichtungsanzeiger gegeben.

Der Temperaturanzeiger der kühlenden Flüssigkeit

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Wenn sich der Zeiger des Registers ständig am Anfang der Skala befindet, so schalten Sie bei der aufgenommenen Zündung die Leitung vom Sensor des Registers aus und verbinden Sie die Spitze der Leitung mit der Masse.
2. Wenn der Zeiger abweisen wird, so ist der Sensor fehlerhaft und muss man es ersetzen.
3. Wenn der Zeiger nicht abweist, so nehmen Sie die Kombination aus dem Paneel der Geräte heraus, schalten Sie den Leisten des Geflechtes der Leitungen von recht (rot) den Leisten der Kombination der Geräte aus und verbinden Sie bei der aufgenommenen Zündung den Stecker 2 (siehe die Abb. das Elektrische Schema der Vereinigungen der Kombination der Geräte (die Hinteransicht)) des roten Leistens der Kombination der Geräte mit der Masse. Die Abweichung des Zeigers wird auf die Intaktheit des Gerätes und auf die Beschädigung der Leitung, die den Sensor des Registers mit der Kombination der Geräte verbindet in diesem Fall bezeichnen.
4. Wenn der Zeiger nicht abweist, so ersetzen Sie den Temperaturanzeiger oder die Kombination der Geräte.
5. Wenn sich der Zeiger des Registers in der roten Zone ständig befindet, so schalten Sie bei der aufgenommenen Zündung die Leitung vom Sensor aus. Im Falle des Defektes des Sensors des Schützen soll zum Anfang der Skala zurückkehren. Wenn sie in der roten Zone bleibt, so werden oder die Leitung auf die Masse schließen, oder ist das Gerät beschädigt.
6. Die Intaktheit des Gerätes kann man prüfen, den Leisten des Geflechtes der Leitungen von recht (rot) den Leisten der Kombination der Geräte ausgeschaltet. Bei der aufgenommenen Zündung des Schützen soll sich im Anfang der Skala befinden.

Das Register des Niveaus des Brennstoffes

Die Methodik der Prüfung ist beschrieben höher ähnlich. Dabei muss man meinen, dass sich zum Stecker "W" des Sensors des Registers die Leitung, die zur Kontrolllampe der Reserve des Brennstoffes geht, und an den Stecker "Æ" – die Leitung anschließt, die zum Register geht.

Wenn sich der Zeiger des Registers ständig am Anfang der Skala befindet weist nach dem Schluss mit der Masse der Spitze der Leitung, die vom Stecker "Æ" des Sensors ausgeschaltet ist nicht ab, so prüfen Sie das Gerät. Dazu nehmen Sie die Kombination der Geräte ab, schalten Sie von ihr recht (rot) den Leisten aus und bei der aufgenommenen Zündung verbinden Sie mit der Masse den Stecker 1 roten Leistens der Kombination der Geräte. Beim intakten Gerät des Schützen soll bis zum Ende der Skala abweisen.

Wenn sich der Zeiger des Registers im Ende der Skala ständig befindet, so kann man die Intaktheit des Gerätes prüfen, vom Register die rosa Leitung (gehend zum Stecker "Æ" des Sensors ausgeschaltet). In diesem Fall soll sich beim intakten Gerät bei der aufgenommenen Zündung des Schützen gegen die Notiz «0» befinden. Die Intaktheit des Gerätes kann man prüfen, den Leisten des Geflechtes der Leitungen von recht (rot) den Leisten der Kombination der Geräte ausgeschaltet. Bei der aufgenommenen Zündung des Schützen soll sich im Anfang der Skala befinden.