809311e4

10.1.1. Das Arbeitsbremssystem

10.1.1. Das Arbeitsbremssystem


Das Schema des Bremssystems

1 – schutz- korschuch der Vorderbremse;
2, 18 – die Rohrleitungen zwei verbindender Zylinder des Supportes der Vorderbremse;
3 – der Support;
4 – der Behälter des Hydroantriebes;
5 – der Schalter des Bremslichtes;
6 – der Hebel stojanotschnogo die Bremsen;
7 – die Regelungsexzentriker der rechten hinteren Bremse;
8 – der Stutzen für prokatschki des Hydroantriebes der hinteren Bremsen;
9 – der Regler des Drucks;
10 – das Bremslicht;

11 – der Radzylinder der hinteren Bremse;
12 – der Hebel des Handantriebes des Leistens und rasschimnaja die Leiste;
13 – der Regelungsexzentriker der linken hinteren Bremse;
14 – der Bremsleisten;
15 – richtend des hinteren Taus;
16 – der richtende Werbefilm;
17 – das Bremspedal;
19 – der Stutzen für prokatschki des Hydroantriebes der Vorderbremsen;
20 – die Bremsdisk;
21 – der Hauptzylinder

Dieses System der Bremsen hat zwei Konturen, der Vorder- unabhängigen Antriebes Vorder- und hinteren Bremsmechanismen der Räder. Beider Kontur werden von einem Pedal 17 (in Betrieb gesetzt es siehe die Abb. das Schema des Bremssystems), die sich mit Hilfe des Trägers zusammen mit dem Pedal der Kupplung zum Paneel peredka die Karosserien zusammennimmt.

In den hydraulischen Antrieb sind außer dem Bremspedal der Hauptbremszylinder 21, den Behälter 4 Haupt- Zylinder, den Regler 9 Drücke der hinteren Bremsen, die Bremsmechanismen der Flure und der Hinterräder zusammen mit den Arbeitszylinder und die Rohrleitungen aufgenommen.

Der Hauptbremszylinder

Der Hauptbremszylinder nimmt sich zum Träger der Pedale der Kupplung und der Bremse zusammen. Die Kolben 3 und 5 (siehe die Abb. den Hauptzylinder des hydraulischen Antriebes der Bremsen) setzen verschiedene der Kontur in Betrieb. Beider Kolbens nehmen die Ausgangslage unter dem Einfluß von den Federn 8, die otschimajut die Kolben bis zum Anschlag in die Schrauben 7 ein. Die Dichtheit der Kolben im Zylinder wird mit vier uplotnitelnymi von den Ringen 6 gewährleistet. Vorn ist der Körper geschlossen
Vom Pfropfen 1.

Der pedalnyj Knoten

Die Pedale 6 (siehe die Abb. des Details des Trägers der Pedale der Kupplung und der Bremse) und 19 sind auf dem Träger 1 mit Hilfe der Achse aufgehängt, die in Form vom Bolzen erfüllt ist.

Die Achse 18 ist von der Mutter 2 in den Öffnungen der Wangen des Trägers gefestigt. Auf der Achse zwischen den Wangen des Trägers und der fernbetätigen Buchse 7 sind die inneren Büchse 4 und 14 Pedale der Kupplung und der Bremse zugedrückt. Auf diesen Büchsen scharnirno sind die Pedale, in deren Naben sapressowany die äusserlichen Büchse 5 und 9 bestimmt. Zu beiden Pedalen scharnirno nehmen sich tolkateli 20, einwirkend auf die Kolben der Hydrozylinder zusammen. Der Rücklauf des Pedals der Kupplung wird vom Puffer 11, der auf dem Kopf des Bolzens 12 bestimmt ist beschränkt. Zum Regal des Trägers nehmen sich die Hauptzylinder des Antriebes der Ausschaltung der Kupplung und des Antriebes der Bremsen zusammen.

Der Regler des Drucks


In die Kontur des Antriebes der hinteren Bremsen ist der Regler 9 (es siehe die Abb. das Schema des Bremssystems) die Drücke angeschlossen, der den Druck im Antrieb der hinteren Bremsen je nach der Lage der Karosserie bezüglich des Balkens der Hinterachse, d.h. je nach der Belastung des Autos korrigiert. Er arbeitet wie das einschränkende Ventil, das die Abgabe der Bremsflüssigkeit zu den hinteren Bremsen automatisch unterbricht, die Wahrscheinlichkeit jusa der Hinterräder beim Bremsen verringernd.

Der Regler nimmt sich auf dem Träger der Karosserie zusammen und verbindet sich mit dem Balken der Hinterachse durch torsionnyj der Hebel 12 (siehe die Abb. des Details des Antriebes des Reglers des Drucks) und den Luftzug 7. Anderes Ende torsionnogo des Hebels gilt auf den Kolben 10 (siehe die Abb. den Regler des Drucks der hinteren Bremsen in der arbeitsfreien Lage).

In die Höhle Und handelt die Flüssigkeit aus dem Hauptzylinder, und aus der Höhle In es erweist sich in die Radzylinder des Antriebes der hinteren Bremsen.

Die Kraft R, die auf den Kolben von torsionnogo des Hebels gelten, nimmt mit der Annäherung der Karosserie zum Balken der Brücke zu und verringert sich bei der Entfernung der Karosserie vom Balken der Hinterachse.

Bis zum Anfang der Handlung des Reglers des Drucks sträubt sich der Kolben 10 in den Pfropfen 6 unter dem Einfluß von der Kraft R und der Feder 9. Dabei bilden sich die Spielraüme, durch die Höhlen es Und und In berichtet werden, d.h. der Druck in ihnen wird identisch und ist dem Druck im Hydroantrieb der Bremsen gleich.

Wenn die Bremsen ansprechen, so wird das Heckende des Autos mechanisch aufgehoben und, es verringert sich der Druck auf den Kolben seitens des Hebels 1 also. Die Kraft des Drucks der Flüssigkeit auf die obere Stirnseite des Kolbens mit bolschej von der Fläche der Oberfläche übertritt die Kraft des Drucks der Flüssigkeit, die auf den Kolben unten gilt in irgendwelchen Moment, und der Kolben wird bis zum Anschlag in uplotnitel 7 herabhängen. Dabei werden die Höhlen Und und In getrennt werden, und in ihnen entsteht verschiedener Druck: in der Höhle Und wird der Druck Ra dem Druck im Hauptzylinder gleich sein, und in der Höhle In den Druck Rw wird weniger auf die Größe, die das Gleichgewicht des Kolbens, der sich unter dem Einfluß vom Druck Ra und Rw befindet, der Feder 9 und die Kraft torsionnogo des Hebels bestimmt. So wird von der Teil- oder vollen Absonderung der Höhlen Und und In den Kolben 10 der Bremsmoment auf den Hinterrädern reguliert.

Der Bremsmechanismus des Vorderrads

Der Bremsmechanismus des Vorderrads scheiben-. Er besteht aus vorgeführt auf der Abb. der Bremsmechanismus des Vorderrads (das Detail des Supportes des Bremsmechanismus des Vorderrads) des Supportes 12 (4) in der Gebühr mit den Arbeitszylinder 17, der Bremsdisk 18, zwei Bremsleistens 16 (11) Anschlussfinger 8 (8) und der Rohrleitungen.

Der Support nimmt sich zum Träger von zwei 11 Bolzen 9 zusammen, die otgibanijem auf den Rand der Bolzen der Sperrplatten gestoppt werden. Der Träger 11 nimmt sich zum Flansch der Wendefaust 10 zusammen mit dem Schutzmantel 13 und dem Wendehebel seinerseits zusammen. Im Support ist radiusnyj der Falz erfüllt, durch den die Bremsdisk 18 und zwei querlaufende Falze für die Unterbringung des Bremsleistens 16 geht. In priliwach des Supportes gibt es zwei Fenster mit den richtenden Falzen, in die zwei gegenüberliegende Zylinder 17 bestimmt sind. Für die Fixierung der Zylinder bezüglich des Supportes im Zylinder ist der spannkräftige Riegel 4, der in den Seitenfalz des Supportes eingeht bestimmt.

In jedem Zylinder ist der Kolben 3 (1) gelegen, der vom elastischen Gummiring 6 (3) verdichtet wird. Es ist in der Rille des Zylinders gelegen und ist obschimajet die Oberfläche des Kolbens dicht. Die Höhle des Zylinders ist vor der Verschmutzung gummi- kolpatschkom 7 (2) geschützt.

Die Arbeitshöhlen der Zylinder sind untereinander von der Rohrleitung 2 (5) verbunden. In den äußerlichen Zylinder werden den Stutzen 1 (6) für prokatschki der Kontur des Antriebes der Vorderbremsen, in inner – der Stutzen des Schlauches für die Zufuhr der Bremsflüssigkeit einschrauben.

Der Kolben 3 sträubt sich in den Bremsleisten 16, auf die die Laschen 5 aufgeklebt sind. Der Leisten ist auf den Fingern 8 bestimmt und werden zu ihm von den Federn 15 (7) eingezogen. Die Finger 8 werden im Zylinder schplintami 14 (9) festgehalten.

Die Bremsdisk 18 nimmt sich zur Radnabe von zwei Einstelstiften zusammen.

Der Bremsmechanismus des Hinterrades

Der Bremsmechanismus des Hinterrades des Trommeltyps, mit dem selbsteinsteilbaren Leisten. Der Bremsleisten 3 mit den Laschen 7 (siehe die Abb. den Bremsmechanismus des Hinterrades), den Radzylinder 1 und andere Details auf dem Bremsschild fertig montiert sind, der sich zum Flansch des Balkens der Hinterachse zusammennimmt. Zum unteren Teil des Schildes von zwei Nieten nimmt sich das Paket der Platten zusammen, eine von denen ist Stütze für die unteren Enden des Bremsleistens. Für die Regulierung des Spielraums zwischen dem Leisten und der Trommel dienen die Exzentriker 8, auf die sich der Leisten unter der Handlung stjaschnych der Federn 5 und 10 stützt.

Im Körper 4 (siehe die Abb. des Details des Radzylinders) des Radzylinders, sind zwei Kolben 2 gelegen, die von der Feder 7 mit den Stütztassen 5 aufgebläht werden. Von Dieser Feder zur Stirnseite der Kolben werden uplotniteli 3 eingezogen.

In die Kolben sapressowany upory, in deren Falze sich die oberen Enden des Bremsleistens sträuben. Der Ausgang der Kolben aus den Zylinder wird gummi- kolpatschkami 1 hermetisiert. Für prokatschki des Antriebes der hinteren Bremse in den Zylinder werden den Stutzen 6 einschrauben.